Diese Seite anzeigen in :   Französisch   Niederländisch   Deutsch    Englisch

 
  SUCHE

 
Berufssektoren > Lebensmittel > Zwischenfälle bei der Sicherheit der Nahrungsmittel > Nuklearunfall in Japan
Berufssektoren Über die FASNK Organigramm Kontakt Ausfuhr Drittländer Checklisten "Inspektionen" Eigenkontrolle Finanzierung der FASNK Gesetzgebung Labor Lebensmittel Pflanzenproduktion Pflichterklärung Selbstständige Tierärzte Tierproduktion Verkauf auf dem Bauernhof Zulassungen, Genehmigungen und Registrierungen Praktisches Publikationen Beratungsdienst Ombudsdienst Ausschusses Auditausschuss Beratungsauschuss Wissenschaftlicher Ausschuss Verbraucher

Achtung : Die deutsche Fassung der Website der Föderalagentur enthält nur einen Teil der Informationen, die in der französischen oder niederländischen Fassung verfÜgbar sind.



 

Nuklearunfall in Japan


Informationen in Bezug auf den Nuklearunfall in Fukushima (März 2011)


   


Mitteilungen der FASNK
Analyseergebnisse




Mitteilungen der FASNK

Date Description
04/10/2021 Nach dem Unfall im Kernkraftwerk Fukushima gelten besondere Einfuhrbedingungen für die Einfuhr von Lebens- und Futtermitteln, deren Ursprung oder Herkunft Japan ist (siehe Durchführungsverordnung (EU) 2021/1533).
25/03/2011 Europa verstärkt seine Kontrollen für aus Japan importierte Lebensmittelprodukte (PDF)
17/03/2011 Kein Grund zur Beunruhigung in Bezug auf Lebensmittel japanischen Ursprungs auf unserem Territorium (PDF)




Analyseergebnisse

Date Description
17/11/2011 Analyseergebnisse (FR) (PDF)











Unsere Aufgabe ist es, dafür Sorge zu tragen, dass alle Akteure der Kette den Verbrauchern und einander bestmöglich garantieren, dass die Lebensmittel, Tiere, Pflanzen und Erzeugnisse, die sie verzehren, halten oder verwenden, zuverlässig, sicher und geschützt sind, jetzt und auch in Zukunft.

Druckversion   |   Änderungsdatum 05.10.2021   |   Nach oben


Copyright © 2002- FAVV-AFSCA. Alle Rechte vorbehalten.